Künstler bauen Brücke9

Am kommenden Sonntag beendet der Nordhorner Rezitator Reinhard Prüllage mit einer Lesung inder Partnerstadt Reichenbach eine internationale Ausstellung, an der auch Künstler aus Nordhornbeteiligt sind.

Einen Monat lang, vom Tag der Deutschen Einheit bis zum 1.November, haben dann 19 Künstler aus Reichenbach, aus dem tschechischen Rocov, aus dempolnischen Jedrzejow, aus Westhausen und aus Nordhorn in der Kunsthalle Vogtland über 100Werke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Plastik, Fotografie, Videokunst und Porzellanpräsentiert. Mit dieser Ausstellung, die unter Motto „Künstler im vereinten Europa“ stand „wollten wir eine Brücke zwischen den Künstlern unserer Partnerstädte schlagen“, erläutert derLeiter der Kunsthalle, Dr. Klaus Schäfer, die Intension des vogtländischen Kunstvereins.Mit Werken von Anne Cassens, Inge Clemens, Eva-Maria Grünberg, Petra Hel-Börger, IlseKampen, Holger Kerkhoff, Angelika Metten, Gisela Olthuis, Reinhard Prüllage, Martin Schröerund Julia Siegmund stellten die Nordhorner die größte Gruppe.

Die Künstler derAteliergemeinschaft Sägemühle spannten technisch einen Bogen von der abstrakten undfigürlichen Malerei über Plastiken und Fotografien bis hin zur Videaoanimation und thematischvom Stahl und Glas der EU-Machtzentralen über Grafschafter Feldscheunen und NordhornerTextilruinen bis hin zu den menschlichen Eitelkeiten in Porträts. Und diese Eitelkeiten wird auchReinhard Prüllage in seiner Lesung „k.o. für Kunstkritiker – Auszüge aus Thomas Bernhards AlteMeister“ anlässlich der Finissage aufs Korn nehmen.(c) Grafschafter Nachrichten 2015.